eJournals PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL 31/1

PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL
pm
2941-0878
2941-0886
UVK Verlag Tübingen
10.2357/PM-2020-0015
11
2020
311 Gesellschaft für Projektmanagement

40 Jahre GPM

11
2020
pm3110079
79 DOI 10.2357/ PM-2020-0015 PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL · 31. Jahrgang · 01/ 2020 #40JahreGPM Ein Jubiläum mit nachhaltig messbarem Erfolg Die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. feierte 2019 ihr 40-jähriges Vereinsbestehen. Ein Ereignis, das die GPM nicht nur am Geburtstag selbst feierte. Über vielfältige Maßnahmen mit einem intelligenten redaktionellen Content erzielte die GPM das gesamte Jahr hinweg eine hohe Sichtbarkeit bei einer breiten internen und externen Öffentlichkeit. So auch bei den Lesern der PROJEKTMANAGE- MENT AKTUELL. 17 Beiträge der Kategorien „Meilensteine“, „Gesicht zeigen“ und „Zukunft gestalten“ boten nicht nur interessante Informationen über den Verein, seine Mitglieder und über die Zukunft des Projektmanagements, sondern forderten auch zum Mitmachen auf. In dieser Ausgabe möchte die Abteilung Marketing und Kommunikation der GPM den Lesern die Zahlen der ersten Erfolgsmessung der Jubiläumskampagne präsentieren, vornehmlich die der Social Media Kanäle. Denn das Team nahm den 40. Geburtstag zum Anlass ein Kommunikationsprojekt aufzusetzen, das vor allem zum Ziel hatte: Aus den DACH-Verbänden 40 Jahre GPM DOI 10.2357/ PM-2020-0015 31. Jahrgang · 01/ 2020 Die Reichweite der Social Media Kanäle des Vereins nachhaltig zu steigern, um mit zukünftigen Content mehr Menschen über die eigenen sozialen Netzwerke zu erreichen und damit ihre Sichtbarkeit zu erhöhen. Als Kommunikationsstrategie wurde eine in die Zukunft gerichtete, partizipative und erlebbare Imagekampagne mit digitaler DNA aufgesetzt. Unter dem Hashtag #40JahreGPM entfaltete diese einen starken nachhaltigen internen und externen Impact. Gelungen ist das vor allem durch einen gut durchdachten und zielgruppengerechten Maßnahmenmix aus Interviews, Videos und schriftlichen Beiträgen mit Bild. Und wie bei so vielen Dingen, die neu entstehen, lag auch hier die Chance des Gelingens im Entstehungsprozess selbst, indem die wichtigsten Akteure von Beginn an aktiv beteiligt und zu Botschaftern werden. Für die GPM sind das in erster Linie ihre Mitglieder- - nur ihre Beteiligung und ihr Content haben die Jubiläumskampagne so erlebbar und erfolgreich gemacht. PM_aktuell_01_2020.indb 79 PM_aktuell_01_2020.indb 79 20.02.2020 10: 38: 46 20.02.2020 10: 38: 46 Aus den DACH-Verbänden | 40 Jahre GPM 80 DOI 10.2357/ PM-2020-0015 PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL · 31. Jahrgang · 01/ 2020 Unter dem Hashtag #40JahreGPM wurden insgesamt 297 Beiträge auf den Print und Online Kanälen der GPM veröffentlicht. Der Content der veröffentlichten Beiträge erzielte eine hohe Reichweite und weckte allein auf den Print und Online Kanälen der GPM das Interesse von 150.000 Menschen. PM_aktuell_01_2020.indb 80 PM_aktuell_01_2020.indb 80 20.02.2020 10: 38: 48 20.02.2020 10: 38: 48 Aus den DACH-Verbänden | 40 Jahre GPM 81 DOI 10.2357/ PM-2020-0015 PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL · 31. Jahrgang · 01/ 2020 Ziel erreicht! Die hohe Reichweite führte mit dazu, dass aktuelle und zukünftige Beiträge auf den GPM Social Media Kanälen inzwischen von über 5.000 Menschen gesehen und wahrgenommen werden können. Das sind über 2.000 Menschen mehr als vor einem Jahr und eine 300-prozentige Steigerung. Der GPM Imagefilm „Die Zukunft braucht gute Projekte“ aus der Kategorie „Zukunft gestalten“ erreichte in nur einem Monat auf den GPM Online Kanälen über 17.600 Menschen und ist somit die erfolgreichste Einzelmaßnahme. PM_aktuell_01_2020.indb 81 PM_aktuell_01_2020.indb 81 20.02.2020 10: 38: 49 20.02.2020 10: 38: 49 Aus den DACH-Verbänden | 40 Jahre GPM 82 DOI 10.2357/ PM-2020-0015 PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL · 31. Jahrgang · 01/ 2020 Firma Hauptgeschäftsgebiet PM-Aufgaben und -Bedeutung Erwartungen an die GPM EnergieVerbund Dresden GmbH www.evd-dresden.de Regionaler und Städtische Energie- und Wasserversorgung, sowie Telekommunikationsanbieter Projektgeschäft für Innovation, Investition und Umsetzung gesetzlicher und regulatorischer Anforderungen Informationsprovider zum Thema klassisches und agiles PM Sprinkenhof GmbH www.sprinkenhof.de Als zentrale gewerbliche Immobiliengesellschaft der Freien und Hansestadt Hamburg gibt Sprinkenhof der Stadt durch die Neubau- und Sanierungsprojekte ein Gesicht und baut als Investor und Realisierungsträger für die Zukunft Hamburgs. Sprinkenhof sichert Hamburgs Werte durch nachhaltiges Immobilienmanagement und garantiert die professionelle Anmietung für den städtischen Flächenbedarf. Unser Projektmanagement ist für die Projektierung und Durchführung gestellter Flächenanforderungen im Rahmen klassischer Projektentwicklungen sowohl auf städtischen als auch eigenen Grundstücken verantwortlich. Hierbei wird der eigentums- und baurechtliche Rahmen gesteckt, um die wirtschaftliche Darstellbarkeit zu gewährleisten. In der Projektrealisierung erbringen wir Leistungen als Projektsteuerer und Bauherrenkernleistungen nach den klassischen Leistungsphasen der HOAI und AHO. Netzwerkaustausch sowie Zugang zu aktuellen Studien, Umfragen und Forschungsergebnissen. Die Möglichkeit an Seminaren und regionalen Veranstaltungen teilzunehmen. Neue Firmenmitglieder stellen sich vor-… Neue persönliche Mitglieder Holger Barth (Villingen-Schwenningen), Andreas Bossert (Oberhaching), Matthias Brandes (Kehl), Lysan Drabon (Gossau), Hans-Jürgen Froelke (Hamm), Karl Geusen (Düsseldorf), Claudia Goschau (Elgersb urg), Klaus Grimm (Sachsenheim), Volker Hische (Binningen), Mathias Hoßmar (Königs Wusterhausen), Matthias Hümmer (Erlangen), Christian Just (Ascheberg), Reinhold Kohler (Ingolstadt), Patrick Lenz (Hagenbach), Hardy Merkel (Berlin), Matthias Michalek (Niedernhausen), Grit Pianka (München), Christine Pokall (Xanten), Matthias Rödl (München), Andreas Rygol (Potsdam), Tobias Schuh (Otzberg), Catrin Schuster (Lübeck), Manuel Stein (Nürnberg), Christian Sturm (Kirchheim), Arne Tönnies (Erkrath), Max Reinhart von Heckel (Berlin), Matthias- Marcus Wanner (Zeil), Andreas Wasner (Leipzig), Andreas Wimmer (Altenmarkt), Alexander Ziebell (Berlin) Neue studentische Mitglieder Constantin Elias Abel (Dresden), Jens Christian Abraham (Berlin), Patrick Blobel (Schackensleben), Benjamin Fleischer (Freiberg), Luca Frorath (Koblenz), Isabel Guillén Cifuentes (Bayreuth), Hanna Kirsch (Dresden), Tim Lukas Kirsch (Dresden), Richard Kramer (Zschorlau), Lukas Kügler (Dresden), Cathrin Sarah Milz (Wuppertal), Ly Pham Hoang (Dresden), Marcel Riemer (Ahrensfelde), Leonie Rössler (Heide), Annika Scholl (Dresden), Marc Schweinsberg (Fuldatal), Fenja Caroline Such (Dresden), Luisa Thieme (Dresden), Michael Voit (Bindlach), Valentin von Hammerstein (Dresden) Weitere Steigerung der Reichweite über Veranstaltungen Eine hohe Reichweite erzielte die GPM auch über die virtuelle Welt hinaus. Denn auch auf Veranstaltungen bekam das Jubiläum durch gezielte Einzelmaßnahmen zusätzliche Sichtbarkeit. Etwa auf dem Berliner Zukunftskongress Staat & Verwaltung, auf dem PM Forum- - Europas führender Fachkongress für das Projektmanagement in Nürnberg-- und auf den vielen GPM internen Veranstaltungen, wie die der Regionen sowie der Fach- und Special-Interest Gruppen. Nachhaltigkeit und Erkenntnisse Abschließend bleibt festzuhalten, dass der Verein durch das Projekt „40JahreGPM“ viel Wertvolles über seine Zielgruppen und Stakeholder, aber auch über seine digitalen Netzwerke lernen konnte. Vor allem aber konnte die GPM einiges über sich selbst und ihr Selbstverständnis erfahren. Durch diese Erkenntnisse ist die Imagekampagne zukunftsweisend für kommende Kommunikationsprojekte und dadurch ein wichtiger Baustein für die Zukunft der GPM. Über die GPM GPM Mitglieder: 8.000 Davon Firmenmitglieder: 410 Teilnehmer am Lehrgang „Projektmanagement-Fachmann“: 38.200 Durch PM-ZERT vergebene Projektmanagement-Zertifikate insgesamt: 57.394 Stand: 06. 02. 2020 PM_aktuell_01_2020.indb 82 PM_aktuell_01_2020.indb 82 20.02.2020 10: 38: 49 20.02.2020 10: 38: 49