eJournals PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL 15/2

PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL
pm
2941-0878
2941-0886
UVK Verlag Tübingen
61
2004
152 Gesellschaft für Projektmanagement

Nachrichten

61
2004
pm1520048
48 NACHRICHTEN 49  Die Veranstaltung „Zusammenfassung und Verabschiedung der bisherigen Ergebnisse“ der GPM-Fachgruppe Automotive-PM findet am 21. April 2004 bei der BERTRANDT Projektgesellschaft mbH in Ehingen statt. Weitere Informationen bei Gerhard Hab, Tel.: 08 21/ 4 44 88 40, E-Mail: pm-automotive@GPM-IPMA.de.  Der „SQM ® 2004, 9. Kongress Software- Qualitätsmanagement“, veranstaltet von der SQS Software Quality Systems AG, findet vom 21. bis 23. April 2004 in Düsseldorf statt. Informationen unter Tel.: 0 22 03/ 91 54-81, E-Mail: team@sqs-conferences.com oder www.sqsconferences.com.  Die Expertentagung „Focus: Projektportfolio- und -programmmanagement“ wird am 6. und 7. Mai 2004 von der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. und der ICCOM International GmbH in Fulda durchgeführt. Weitere Informationen bei Mirjam Wagner, Tel. 0 89/ 12 23 89-4 60, E-Mail: m.wagner@iccom.de, www.expertentagung.de.  The „Global Project and Manufacturing Management Symposium“, organized by MIP - Management internationaler Projekte, the Faculty of Mechanical Engineering and the Universität Siegen, takes place at the 6th and 7th of May 2004 in Siegen. Further information: Joana Geraldi, Tel.: 02 71/ 7 40 26 31, E-Mail: geraldi@mip.mb.unisiegen.de or www.projektierer.com.  „Flexible Arbeitszeitmodelle“ ist das Thema des ersten Treffens der GPM-Fachgruppe „Väter und Projektmanagement“ am 7. Juni 2004 in Frankfurt/ M. Weitere Informationen bei Maik Wiese, Tel.: 0 40/ 43 19 38 56, E-Mail: pm-vaeter@GPM-IPMA.de.  Die 5. Management Circle Jahrestagung „Production Systems 2004“ zum Thema „Weltklasse-Produktionssysteme: Effizienter und flexibler produzieren“ findet vom 14. bis 15. Juni 2004 in Stuttgart statt. Nähere Informationen bei Michaela Wieske, Tel.: 0 61 96/ 47 22-6 48, E-Mail: wieske@managementcircle.de oder unter www.productionsystems.de.  Unter dem Titel „Cross Cultural Networking“ veranstaltet FÖVOSZ, der ungarische Nationale Mitgliedsverband der IPMA, vom 18. bis 21. Juni 2004 den „18. IPMA Projektmanagement Weltkongress 2004“ in Budapest. Nähere Angaben unter www.ipmacongress.hu.  The presentation of the “IPMA International Project Management Award 2004” takes place on June 19th 2004 as part of the Gala Dinner of the 18th IPMA World Congress in Budapest. Details at www.pm-award.de or pm-award@GPM-IPMA.de.  Der „4. Projektmanagement-Kongress 2004“ zum Thema „Projekte als Treiber der strategischen Neuorientierung“ wird am 24. und 25. Juni 2004 von der ZfU - International Business School in Zürich/ CH durchgeführt. Weitere Informationen unter www.zfu.ch/ pdf/ pmk.pdf. +++ PM-Termine +++ PM-Termine +++  Projektmanagement buchstäblich begreifbar machen: Für ihre Projektmanagement-Simulation entdeckten Bremer Unternehmensberater und Trainer das klassische Planspiel. Auf einem Simulationsboard - einer Art Spielbrett - spielen bis zu 24 Teilnehmer alle Projektphasen durch. Spielgeld macht das Budget „anfassbar“. Ereigniskarten mit Änderungswünschen der Kunden oder Ausfall fest eingeplanter Mitarbeiter geben dem Planspiel „projactivity“ die Würze realistischen Projektalltags. Computer und Software setzt das Bremer Team für die Simulation nicht ein. „Die Visualisierung auf dem Board und das Anfassen der Bausteine erleichtern den Lerntransfer“, hat Berater Joachim Beck festgestellt, der in eineinhalbjähriger Arbeit das Spiel entwickelt hat. Mit dieser spielerischen Simulation trainieren die Bremer Berater Projektleiter und Projektmitarbeiter. Bislang setzte Beck seine Simulation in der Automotive-Branche, in der IT-Branche sowie im Food-Bereich ein. „Wir haben festgestellt, dass projactivity hilft, Projekte in ihrem Gesamtzusammenhang zu verstehen und ein Gefühl für Projektmanagement zu entwickeln“, erläutert Beck. Ein bis zwei Tage dauert das Training, um ein Projekt von drei Monaten im Zeitraffer durchzuspielen. Termin- und Projektablaufpläne werden bearbeitet, Meilensteine gesetzt, Arbeitspakete erledigt und Projektkosten verwaltet. Bis zu sechs Teams treten in diesem Training gegeneinander an. Ihre Aufgabe: Planen, Entscheidungen treffen und die eigene Arbeit reflektieren. Und möglichst den Wettbewerb, in dem sie untereinander stehen, gewinnen. Mit der Simulation lassen sich, so Joachim Beck, sowohl die Basics des Projektmanagements trainieren als auch Kenntnisse vertiefen. „Dabei aber bleibt das Projekt als Ganzes immer im Blick“, ergänzt Beck, dem die Konzentration aufs Wesentliche wichtiger ist als das Studium umfangreicher Details. Die Teilnehmer lernen nicht nur, wie sie Fehler in ihren realen Projekten vermeiden und frühzeitig auf Ausnahmesituationen reagieren. Beck: „Die Projektsimulation stärkt den emotionalen Zugang zum Lernen. Das wirkt sich positiv auf den Teamgeist aus und lässt die Pojektteams zusammenwachsen.“ Bei der Konzeption der Projektmanagement-Simulation lehnten sich die Autoren unter anderem an die Standards der GPM an. Im Handel ist projactivity als Qualifizierungs- Tool indes nicht erhältlich. Wer mit der Simulation schulen will, kann sich bei Getoq Consulting (Bremen) lizenzieren lassen. Weitere Informationen: Getoq Consulting, Tel.: 04 21/ 21 22 21 sowie www.projactivity.de. Simulationsspiel macht Projekte „anfassbar“ Plastikmünzen als Projektbudget, Ereigniskarten für unvorhergesehene Zwischenfälle: Mit „projactivity“ spielen bis zu 24 Teilnehmer ein Projekt durch. Foto: Getoq Consulting aktuell projekt M A N A G E M E NT 2/ 20 0 4 projekt M A N A G E M E NT 2/ 20 0 4 aktuell 48 NACHRICHTEN 49  Die Veranstaltung „pma focus 2004, Beziehungsweise Projektmanagement“ wird am 15. und 16. September 2004 von der pma Projekt Management Austria in Wien/ A durchgeführt. Weitere Informationen bei Andrea Cerny, Tel.: ++ 43/ 1/ 3 19 29 21-0, E-Mail: veranstaltung@p-m-a.at oder unter www.p-m-a.at.  Vom 4. bis 7. Oktober 2004 veranstaltet die GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. in Nürnberg das „21. Deutsche Projektmanagement Forum 2004“. Näheres unter www.pmforum2004.de.  Der „Deutsche Projektmanagement Award 2004“ wird am 5. Oktober 2004 im Rahmen des Gala- Abends des 21. Deutschen PM-Forums in Nürnberg verliehen. Weitere Informationen unter www.pmaward.de und pm-award@GPM-IPMA.de.  Der „Deutsche Studienpreis Projektmanagement 2004“ zur Förderung des Hochschulnachwuchses wird am 5. Oktober 2004 von der GPM im Rahmen des PM-Forums in Nürnberg vergeben. Anmeldeschluss ist der 3. Mai 2004. Weitere Informationen bei Roswitha Müller-Ettrich, Tel.: 0 89/ 7 91 20 30, E-Mail: m.ettrich@t-online.de. GPM-Seminare  Das Seminar „Projektmanagement wirkungsvoll implementieren und schrittweise verbessern“ wird vom 20. bis zum 22. April 2004 in München durchgeführt.  Das Seminar „Projektmanagement mit Microsoft Project“ vom 21. bis 23. April 2004 in Nürnberg vermittelt einen Überblick über die Einsatzmöglichkeiten vom Microsoft Project im Projekt.  Das Seminar „Prozesskompetenz im Projekt“ findet am 27. und 28. April 2004 in Hamburg statt.  Das „PM-Basistraining für die IT- und Telekommunikationsbranche“ wird vom 28. bis zum 30. April 2004 in Nürnberg veranstaltet.  Im Mittelpunkt des Seminars „Projektleiter- Training“ vom 3. bis 5. Mai 2004 in Köln stehen der Projektleiter und seine Aufgabe als Manager und Führungspersönlichkeit.  Im Grundlagenseminar „Projekte planen und kontrollieren“ vom 26. bis 28. Mai 2004 in Nürnberg erlernen die Teilnehmer unter anderem die sinnvolle Strukturierung und Abgrenzung ihrer Projekte sowie deren Einsatzmittelplanung. Weitere Informationen zu den GPM-Seminaren bei der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V., Tel. : 09 11/ 39 31- 4 99, E-Mail: info @ GPM-IPMA.de oder unter www.GPM-IPMA.de. Bei diesen Terminen handelt es sich um eine Auswahl der umfangreichen Angebote. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr. +++ PM-Termine +++ PM-Termine +++ Anzeige  Projekte sind heute nicht mehr allein stehende Vorhaben, sondern hängen und wirken mit anderen Projekten zusammen. Projekte kämpfen um begrenzte Ressourcen, Projekte bedingen sich gegenseitig und Projekte bieten bei geeigneter Verknüpfung viele Synergiepotenziale: Gefragt ist damit immer mehr ein professionelles Management im Multi-Projekt-Umfeld. Am 6./ 7. Mai 2004 findet im Maritim Hotel Fulda erstmalig im deutschen Raum eine Projektmanagement-Fachtagung mit dem Focus Projektportfolio- und Programm- Management statt. Die Tagung wird anhand von Berichten aus Praxis und Wissenschaft den aktuellen „State of the Art“ des Projektportfolio- und Programm-Managements zeigen. Die Highlights der Veranstaltung sind das Aufzeigen erprobter Lösungskonzepte sowie der aktuellen Entwicklungstrends; Potenziale sowie Defizite aus Entscheider- und Anwendersicht werden diskutiert. Das ermöglicht jedem teilnehmenden Unternehmen, die eigenen Vorgehensweisen zu bewerten, und bietet die einmalige Chance, die eigene Position mit anderen Unternehmen zu vergleichen. Denn: Fast alle Unternehmensbereiche von Entwicklung über IT, Marketing, Produktion, Personal, Organisation, Vertrieb bis hin zum Finanzbereich arbeiten zunehmend projektorientiert. Und: Die Zahl der in einem Unternehmen gleichzeitig bearbeiteten, voneinander abhängigen Vorhaben wird immer größer. Zu der Projektmanagement-Fachtagung „Focus Projektportfolio- und Programm-Management“ werden Referenten aus mehr als 20 Unternehmen erwartet. Neben Plenarvorträgen stellen Fachleute aus Industrie und Wirtschaft ihre Erfahrungen und praxiserprobten Lösungen in sechs Praxispanels vor: 1. Strategische Komponente des Projektportfolio- und Programm-Managements, 2. Kostenaspekte im Projektportfolio- und Programm-Management, 3. Programm-Management, 4. Ressourcenmanagement/ Kapazitätssteuerung, 5. Programm- und Projekt-Management-Offices (PPMO), 6. IT-Lösungen im Programm- und Projektportfoliomanagement. Die Tagung wird in bewährter Weise von Professor Hasso Reschke (Fachhochschule München), Institut für Projektmanagement, vorbereitet und geleitet. Veranstalter der Tagung ist die Firma ICCOM International GmbH in Kooperation mit der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V., Nürnberg, und Campana & Schott Realisierungsmanagement GmbH, Frankfurt, München, Wien. Weitere Informationen: ICCOM International GmbH, Mirjam Wagner, Tel. 0 89/ 12 23 89-4 60, E-Mail: m.wagner@iccom.de, www.expertentagung.de GPM-Fachtagung zum Projektportfolio- und Programm-Management im Mai in Fulda aktuell projekt M A N A G E M E NT 2/ 20 0 4 projekt M A N A G E M E NT 2/ 20 0 4 aktuell