eJournals PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL 16/3

PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL
pm
2941-0878
2941-0886
UVK Verlag Tübingen
91
2005
163 Gesellschaft für Projektmanagement

GPM-Expertentagung: People in Projects

91
2005
Nino Grau
pm1630049
54฀฀ GPM฀INTERN Die฀GPM฀im฀internationalen฀PM-Dachverband: ฀ Council฀Meeting฀der฀IPMA฀in฀Mailand ■ Am 19. und 20. März 2005 fand das halbjährliche Council Meeting der International Project Management Association (IPMA) in Mailand statt. 31 Mitgliedsorganisationen der IPMA waren anwesend. Der Council of Delegates agiert als Generalversammlung und Aufsichtskomitee der IPMA. Er ist für die Satzung der IPMA zuständig, genehmigt die Wirtschaftspläne und wählt den Geschäftsführenden Vorstand (Executive Board, kurz ExBo). Die GPM wird im Council durch Prof. Michael Gessler als Vorstandsbeauftragter und durch Kuratoriumsmitglied Florian Dörrenberg vertreten. Florian Dörrenberg ist gleichzeitig auch Financial Auditor der IPMA. Im siebenköpfigen Executive Board stellt die GPM mit Vorstandsmitglied Otto Zieglmeier einen Vizepräsidenten. Otto Zieglmeier ist dabei für das Ressort „IPMA International PM Award“ zuständig sowie als Stellvertreter für die Ressorts Zertifizierung, Normen und Forschung. Mit Werner Schmehr und Klaus Pannenbäcker arbeiten zwei weitere GPM-Vertreter in wichtigen Funktionen bei der IPMA mit. Werner Schmehr, Leiter der Zertifizierungsstelle PM-Zert, ist Mitglied des CVMB (Certification and Validation Management Board), das eine Neufassung der IPMA-Zertifizierungsrichtlinie ICB (IPMA Competence Baseline) vorbereitet. Die Neufassung soll im November 2005 auf dem IPMA-Weltkongress in New Delhi vorgestellt werden. GPM-Ehrenvorsitzender Klaus Pannenbäcker bereitet die Feierlichkeiten zum 40. Jahrestag der IPMA vor und unterstützt die Aktivitäten des CVMB. Bei der Eröffnung des Council Meeting in Mailand konnte dessen Chairman Miles Shepherd (Großbritannien) die kasachische KPMA Kasachstan Project Management Association als neues Mitglied der IPMA begrüßen. Die IPMA ist damit auf 35 Mitgliedsnationen angewachsen. Erfreulich war auch die Nachricht, dass die PM-Zertifizierungsstelle in Brasilien ihre Arbeit aufgenommen hat und in Bulgarien, Norwegen, Taiwan und den USA die Vorarbeiten zur Einrichtung einer Zertifizierungsstelle nach den Regularien der IPMA begonnen haben. Der neue Präsident der IPMA, Adesh Jain (Indien), stellte den Delegierten seine Vision und seinen Aktionsplan für die nächsten Jahre vor. Der IPMA International Project Management Award soll in Zukunft weiter ausgebaut werden. Der für den IPMA Award zuständige Vizepräsident Otto Zieglmeier stellte dazu die Mitglieder des neu geschaffenen IPMA Award Management Board (IAMB) vor. Ausgebaut werden soll auch die Forschung auf dem Gebiet des Projektmanagements. Hierzu wurde ein IPMA Research Management Board (IRMB) eingerichtet. Chairman wird Brane Semolic (Slowenien). Mit Prof. Nino Grau als Mitglied in diesem Ausschuss ist ein weiteres Vorstandsmitglied der GPM in der IPMA aktiv. Die IPMA will sich in den nächsten Jahren neben den Bereichen Zertifizierung, Award und Forschung auch vermehrt um die Förderung junger Projektmanager kümmern. Die IPMA Young Crew Initiative soll dazu international stark weiterentwickelt werden. Auf Vorschlag des Executive Board wurde Michael Gessler als Leiter dieser Initiative vom Council bestätigt. Die Young Crew Initiative richtet sich an Studierende und „Young Professionals“ im Alter zwischen 20 und 30 Jahren. Im Vorfeld des Weltkongresses in Indien wird es vom 10. bis 12. November 2005 einen gesonderten Workshop für die Young Crew geben. Informationen hierzu können demnächst auf der Homepage der GPM abgerufen werden. Weitere Informationen zur IPMA unter www.ipma.ch. Michael฀Gessler,฀Florian฀Dörrenberg Vertreter฀aus฀31฀Mitgliedsnationen฀auf฀dem฀IPMA฀Council฀Meeting฀im฀März฀2005฀in฀Mailand Foto: ฀IPMA/ Adesh฀Jain aktuell projekt฀ M A N A G E M E NT ฀ 3/ 20 0 5