eJournals PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL 19/1

PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL
pm
2941-0878
2941-0886
UVK Verlag Tübingen
11
2008
191 Gesellschaft für Projektmanagement

Globalisierung im Management von Projekten

11
2008
pm1910002
Oliver St W enn alle vier Hefte eines Jahrgangs erschienen sind, lädt die jährliche Redaktionskonferenz im November zum Rückblick ein. Mein Dank geht an Sie als Leser, Autoren, Mitglieder des Redaktionsbeirats und der Redaktion, Verlagsmitarbeiter und Mitherausgeber bei SPM und PMA. Einen von Ihnen möchte ich jedoch namentlich hervorheben und ihm meinen besonderen Dank aussprechen, nämlich Herrn Prof. Dr. Schelle als den spiritus rector der projektMANAGEMENT aktuell . Genau 300 Seiten sind in 2007 erschienen, so viel wie in 2006. Interne Nachrichten der drei Verbände GPM, SPM und PMA und externe Nachrichten über Umfragen oder Veranstaltungen füllen nun schon 24 Prozent der Seiten. Die Redaktion löst damit zunehmend den Anspruch der Aktualität ein, der seit 2001 im Titel des Fachmagazins verankert ist und der zum fünfmaligen Erscheinen in 2008 führen wird. Das Ressort „PM-Software“ hat ebenfalls seitenmäßig zugelegt und erfüllt damit mehr Leserwünsche gemäß der Leserumfrage 2007. Das Ressort „Karriere“ blieb etwas unter Plan, auch für „Buchbesprechungen“ sind Autoren nur schwer zu finden. Nachdem das Schwerpunktheft „Produktzentriertes Projektmanagement“ 2006 die Seitenzahl deutlich in Richtung Ressort „Wissen“ verschoben hatte und diese in 2007 zur „Normalität“ zurückkehrte, wird 2008 ein Schwerpunktheft zu „Projektpersonal“ die Gewichte erneut verschieben. „Projektmanagement ohne Grenzen“, das Oberthema des 24. Deutschen Projektmanagement Forums 2007, impliziert einerseits, dass bewährte PM-Methodiken, -Verfahren und -Werkzeuge in immer neue Anwendungsgebiete hineingetragen werden, beispielsweise in das Gesundheitswesen. Schon der Teilkongress „PM und Wissenschaft“ zeigte dagegen den Austausch in beiden Richtungen: PM-Methodik wird in Forschung und Lehre vermehrt eingesetzt, aber PM wird vermehrt auch selbst zum Forschungsgegenstand. Der darauf aufbauende Fluss von Ideen und Ansätzen zur Weiterentwicklung des PM kennt zwar noch gelegentlich Sprachgrenzen, aber kaum noch Ländergrenzen. Internationalisierung der PM-Erfahrungen Die Einbeziehung wissenschaftlicher Erkenntnisse anderer Disziplinen in den „Body of Knowledge“ der PM- Praxis läuft in Deutschland seit 1988 unter der Überschrift „Neue Wege im Projektmanagement“. Unter der Leitung von Manfred Saynisch wurde mit dem „Projektmanagement 2. Ordnung“ 1995 ein (branchenunabhängiger) Lösungsansatz für die Steuerung komple- 2 l projekt MA N A G E M E N T aktuell 3/ 2007 2 EDITORIAL Globalisierung im Management von Projekten xer Projekte erarbeitet und auf den Weltkongressen der IPMA International Project Management Association zum Beispiel in Berlin, Budapest, New Delhi, Shanghai und gerade 2007 in Krakau vorgestellt. 2007 gewann Manfred Saynisch damit den IPMA Research Award - als Praktiker des PM … „Down under“, am anderen Ende der Welt, formierte sich in Australien 2005 ein „College of Complex Project Managers“, das eher in den Branchen Rüstung, Infrastruktur und IT den Steuerungsmöglichkeiten in großen Projekten nachspürt. Mit Unterstützung des Australian Institute of Project Management stellte es seine Erkenntnisse auf dem IPMA-Weltkongress 2007 in Krakau vor. Als dort der IPMA Research Award an Manfred Saynisch überreicht wurde, begannen die Protagonisten mit der Suche nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden, die nun Manfred Saynisch nach Sydney reisen ließ und möglicherweise zu einem gemeinsamen Auftreten beim kommenden IPMA-Weltkongress 2008 in Rom führt. Internationalisierung der PM-Forschung Auch unter den Wissenschaftlern, die über Projektmanagement forschen, besteht seit 1993 ein loses Netzwerk unter dem Kürzel IRNOP, aus „International Research Network on Organizing by Projects” gebildet. Prof. Dr. Hans Georg Gemünden, mit dem Lehrstuhl für Innovations- und Technologiemanagement der TU Berlin ein renommierter Forscher auf dem Gebiet des PM und jüngst in den neu gegründeten Fachbeirat für PM-Forschung und -Entwicklung der GPM berufen, hat die nächste Konferenz, kurz „IRNOP IX“, nach Berlin eingeladen. Schon jetzt kündigt die Website www.irnop.org das Ereignis in 2009 an … Internationalisierung in projektMANAGEMENT aktuell Den Fluss der Ideen und Ansätze zur Weiterentwicklung des PM über die Sprach- und Ländergrenzen hinweg wird die Redaktion mit dem Austausch von Artikeln fördern. Zum einen wird sie zukünftig ausgewählte englischsprachige Artikel „im Original“ präsentieren. Andererseits wird sie deutschsprachige Autoren unterstützen, ihre Ideen und Ansätze in den mehr praxisorientierten Magazinen und in den Veranstaltungen der nationalen IPMA-Verbände bekannt zu machen. Ab Jahresbeginn 2008 escheint neu das „International Journal of Managing Projects in Business“ mit Verlagsort London - und einem Australier als Herausgeber … PM_1-08_1-9: Inhalt 21.12.2007 6: 00 Uhr Seite 2