eJournals PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL 20/1

PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL
pm
2941-0878
2941-0886
UVK Verlag Tübingen
11
2009
201 Gesellschaft für Projektmanagement

Gala für zwei Spitzenprodukte

11
2009
pm2010013
projekt MA N A G E M E N T aktuell 1/ 2009 l 13 Gala für zwei Spitzenprojekte Mit „SpeedClients“ zum PM-Preis Auf „Rückmeldung“ des Computers zu warten: Der Rechner rechnet, der Mitarbeiter geduldet sich - solche „Zwangspausen“ bei der täglichen Arbeit können quälend sein. Deshalb hat die AOK Bayern jetzt die IT an ihren Arbeitsplätzen auf den neuesten Stand der Technik gebracht. In einem groß angelegten Projekt modernisierten kubus IT und die süddeutsche Krankenversicherung (4,1 Millionen Versicherte) den Server- und Clientbetrieb. Das Team errichtete eine leistungsfähige Infrastruktur und weitete konsequent den sogenannten Terminalservereinsatz mit SpeedClients für 7.500 Arbeitsplätze aus. Eine der Anforderungen an dieses Projekt: Die technischen Arbeiten sollten den laufenden Betrieb nicht stören und daher in die Abendstunden oder auf das Wochenende verlegt werden. Das Vorhaben glückte, die Ziele wurden wie geplant erreicht. Auch die Mitarbeiter zeigten sich vom Projekt begeistert - keine Selbstverständlichkeit bei IT-Projekten! Für das erfolgreiche Projekt kamen prompt auch Lorbeeren aus der PM-Community: Das Team erhielt für seine Spitzenleistung einen Preis beim „Deutschen Project Excellence Award 2008“. Gleich neun Erfolgsfaktoren listet das Team unter Dr. Harald Wehnes für sein Projekt auf. So hat es sorgfältig die Interessen von 24 Stakeholdergruppen ermittelt und ins Projekt einbezogen. Es hat ein Projektportal als Informations- und Dokumentenbasis für alle Beteiligten eingerichtet und die Projekterfahrungen für Folgeprojekte gesammelt. Mit interner und externer Konzeptprüfung erarbeitete das Team einen Qualitätsplan, den es konsequent umgesetzt hat. Zusätzlich richtete es ein Feedbackmanagement ein, bei dem es per Internet Anwender und Projektmitarbeiter befragte zur Qualität der Projektergebnisse, zur Projektleitung und zu den Prozessen. Ein weiterer hervorstechender Erfolgsfaktor: Das Team ging von Anfang an konsequent nach dem „Project Excellence“-Modell vor, um sein Projektmanagement zu optimieren. ■ DHL hebt beim PE-Award ab Ein Projekt, dessen Format viele Projektmanager staunen lässt: Rund zweieinhalb Jahre nach Vertragsunterzeichnung war der neue DHL-Frachtknotenpunkt am Leipziger Flughafen fertig. Komplett, quasi „schlüsselfertig“ übergab das Team die Anlage - mit Flugzeughangar, Vorfeld für 52 Frachtflugzeuge, zweiter Start- und Landebahn sowie vollautomatischer, 413 Meter langer Verteilhalle für Frachtgut. Das Projektteam rekrutierte und qualifizierte sogar die Mitarbeiter für den neuen Frachtknotenpunkt. Pünktlich im Mai 2008 nahm der neue Logistik-Hub - einer der weltweit modernsten - den Betrieb auf. Seither schlägt hier der Logistikkonzern DHL pro Nacht rund 185.000 Frachtsendungen mit Gesamtgewicht von 1.500 Tonnen um. Rund sechzig Frachtflieger aus aller Welt machen an dem neuen Drehkreuz fest, das buchstäblich aus der grünen Wiese emporgewachsen ist. Für diese Projektglanzleistung erhielt das Team rund um Projektmanager Michael Reinboth und Programmmanager Claudius Schweickert auf dem Wiesbadener PM Forum den „Deutschen Project Excellence Award 2008“. Die Jury attestierte dem bis zu 120 Mitarbeiter umfassenden Projektteam von DHL und Obermeyer konsequente Zielorientierung: Der neue „Central Air Hub Europa“ in Leipzig sollte den Umschlag von Expressgut beschleunigen, Packstückkosten verringern und Kapazitäten für das DHL-Wachstum schaffen - Ziele, die das Team rundum erreichte. Darüber hinaus lobte die Jury die durchgängige Orientierung an der PM-Methodik Prince 2 bei Planung und Steuerung des Vorhabens. Weitere Erfolgsfaktoren für das Projekt waren das Risiko- und Changemanagement, das sensible Management der Stakeholder, die intensive Vorbereitung des operativen Betriebs durch eine dreimonatige Testphase sowie die Besetzung der Schlüsselpositionen durch besonders kompetente Mitarbeiter. Auch die Sicherung von Projekterfahrungen und die Weitergabe an andere Projekte wurde hervorgehoben. Lesern der Zeitschrift „projektMANAGEMENT aktuell “ ist das diesjährige Gewinnerprojekt übrigens bekannt. In Heft 2/ 2007 haben wir aus dem laufenden Projekt berichtet. Stolzes Siegerteam: Die Award-Trophäe für die Spitzenleistung beim Bau des Leipziger DHL-Frachtknotenpunkts Foto: Oliver Steeger Das Team der AOK Bayern und der kubus IT bewies in seinem Projekt vorbildliche PM-Leistungen. Foto: Oliver Steeger PM_1-09_1-64: Inhalt 19.12.2008 13: 36 Uhr Seite 13