eJournals PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL 21/1

PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL
pm
2941-0878
2941-0886
UVK Verlag Tübingen
11
2010
211 Gesellschaft für Projektmanagement

Nachrichten

11
2010
pm2110042
22 l projekt MA N A G E M E N T aktuell 1/ 2010 42 NACHRICHTEN ■ Die Jahrestagung „Projektmanagement mit SAP - Berichte und Praxiserfahrungen zu SAP PS, cProjects, RPM“, veranstaltet von T. A. Cook Consultants, findet vom 25. bis 26. Februar 2010 in Berlin statt. Weitere Infos: n.troeger@tacook.com oder www.tacook.de ■ Die „4. Expertentagung: Focus > Projektmanagement-Tools & Lösungen 2010“ zum Thema „Auswahl und Anwendung von PM-Software: Marktüberblick - Trends - Praxislösungen“ wird vom PM-Institut in Kooperation mit der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V. am 23. und 24. März 2010 in Würzburg durchgeführt. Weitere Infos: Anmelden@pm-institut.de oder pm-institut.de ■ The conference “Lean Processes for Capital Projects & Facilities Management” by Tradeline Inc. will take place from 12 th to 13 th of April 2010 in Hilton Head, South Carolina, USA. More information: Lean2010@TradelineInc.com or www.tradelineinc.com/ conferences (english) ■ Die Konferenz „interPM 2010“ mit dem Leitthema „Projektarbeit zwischen Effizienzdruck und Qualitätsanforderungen“ wird vom 23. bis 24. April 2010 von der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V. und der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) in Glashütten/ Taunus durchgeführt. Weitere Infos: E.Kraus@GPM-IPMA.de oder www.interpm.de ■ Die Kongressmesse „Multi-Projektmanagement 2010“ der Management Circle AG wird vom 26. bis 27. April 2010 in München stattfinden. Weitere Infos: kundenservice@managementcircle.de oder www.managementcircle.de ■ Die internationale Konferenz „happy projects ’10 - Projekte & Nachhaltigkeit“ wird von der Roland Gareis Consulting und der Projektmanagement Group vom 27. bis 28. Mai 2010 in Wien, Österreich, veranstaltet. Weitere Infos: happyprojects@rgc.at oder www.pmtage.at (englisch/ deutsch) ■ The “PMI Global Congress - EMEA 2010“, organized by the PMI Project Management Institute, will take place in May 2010 in Milan, Italy. Further information: customercare.emea@pmi.org or www.pmi.org/ CareerDevelopment/ Pages/ PMI-Global-Congresses.aspx (english) ■ The “7 th World Congress on Cost Engineering, Quantity Surveying and Project Management” of the ICEC International Cost Engineering Council will take place from 23 rd to 27 th of July 2010 in Singapore. Further information: sisv.info@sisv.org.sg or www.icoste.org/ calendar.htm (english) ■ The “IPMA World Congress - Challenges & Opportunities”, organized by the IPMA International Project Management Association, takes place from 1 st to 3 rd of November 2010 in Istanbul, Turkey. Further information: info@trpma.org or www.ipma2010.com (english) + + + PM-Termine + + + PM-Termine + + + ❙ Zwei Tage Programm, vier Themenschwerpunkte, 17 ehrenamtliche Trainer, 80 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland: Der 2. Young Crew Workshop im Berliner Szeneviertel Prenzlauer Berg traf den Nerv von Studierenden und Berufsstartern. Die Themen der Workshops reichten von einer zweitägigen Einführung ins Projektmanagement (Prof. Michael Gessler) über Tagesworkshops zu Neurolinguistischer Programmierung/ NLP (Bernd Isert) und Führung für Projektmanager (Alf Müller) bis hin zu dreistündigen Kurzworkshops, beispielsweise zu Konfliktmanagement (Kerstin Kreßner), Tools für Teams (Stephan Schwartzkopff), Selbstpräsentation (Andrea Lederer/ Bettina Ritter-Mamczek), Moderationstechniken (Estuardo Calderon/ Nils Diedrichsen), Businessplan (Andreas Konrath) und Improvisationstheater in Projekten (Anne Hoffmann). Erfreulich für die Young-Crew-Veranstaltung: Der Oberbürgermeister des Landes Berlin und Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen, Harald Wolf, hatte die Schirmherrschaft übernommen - für die Young Crew ein gutes Indiz, dass sie mit ihren Anliegen öffentlich wahrgenommen wird. Einen ersten Schritt und zugleich Anstoß in eine ungewohnte Richtung gab Indira Rana Magar aus Kathmandu, Nepal, mit ihrem Keynote-Vortrag. Sie zeigte, wie professionelles Projektmanagement für die Verbesserung der Lebensumstände von sozial ausgegrenzten und armen Menschen in Nepal eingesetzt werden kann. Mit ihrer berührenden Rede inspirierte sie die Teilnehmer und verlieh dem Workshop eine besondere Note. Dr. Claudia Neusüß führte in ihrem Keynote am Samstag vor, wie sozial unternehmerisches Handeln in jedem einzelnen geweckt werden kann und welche gesellschaftlichen Veränderungen durch sozial verantwortliches unternehmerisches Engagement angestoßen werden können. Damit spannte sie nicht nur den Bogen von Nepal nach Deutschland, sondern auch zu jedem einzelnen Teilnehmer. Initiativen wie „Coaching for Development“, die in der Young Crew entstehen und wachsen, bestätigen das zunehmende Interesse, Projektmanagement mit internationalen und sozialen Themen zu verknüpfen. Als „krönender“ Abschluss des Workshops wurde in feierlicher Galaatmosphäre der „Young Project Manager Award 2009“ verliehen. Als Awardgewinnerin setzte sich Anne Hoffmann durch, Diplom-Informatikerin bei Siemens. In ihrem Projekt „Assessment und Improvement einer internen Projekt- Berlins Wirtschaftssenator Schirmherr der Young Crew Training und Teamwork bei der Young Crew in Berlin Foto: Boris Heiland PM_1-2010_1-60: Inhalt 29.01.2010 9: 48 Uhr Seite 42 projekt MA N A G E M E N T aktuell 1/ 2010 l 43 ■ Die Bewerbung für den „Deutschen Project Excellence Award 2010“ läuft an. Ankündigung der Bewerbung bis zum 30. April 2010, Abgabeschluss für die Bewerbung ist der 21. Mai 2010. Weitere Informationen: pe-award@GPM-IPMA.de oder unter www.pe-award.de ■ Der „Deutsche Project Excellence Award 2010“ und der „Studienpreis Projektmanagement“ der GPM werden auf der Awardgala am 26. Oktober 2010 in Berlin verliehen. ■ Die Veranstaltung „Projekte planen und kontrollieren“ vom 3. bis 5. März 2010 in München vermittelt, worauf es beim Projektstart ankommt. Die Teilnehmer sind danach in der Lage, ihre Projekte sinnvoll in Phasen zu gliedern, das Projekt zu strukturieren und abzugrenzen. Sie erlernen anhand von Fallbeispielen, wie man einen Ablaufplan erstellt, Meilensteine definiert und mithilfe der Netzplantechnik Termine plant und überwacht. ■ Die Teilnehmer des „Basisseminars Claimsmanagement“ vom 4. bis 5. März 2010 in Frankfurt/ Main erhalten einen Überblick über alle relevanten Aspekte des Claimsmanagements - von der Vertragsgestaltung über das Änderungsmanagement bis zur Erstellung von Claims und Change Ordern. Projektleitern, Projektverantwortlichen und Projektmitarbeitern wird ein umfangreiches Kompendium an nützlichen Werkzeugen vorgestellt, das direkt im Alltag eingesetzt werden kann. ■ Auftreten und Selbstpräsentation werden heutzutage zunehmend zum Erfolgsfaktor. Das Seminar „Auftreten und Selbstpräsentation“ vom 15. bis 16. März 2010 in Berlin erprobt, wie mündliche Kommunikation verläuft, wie Auftreten und Selbstpräsentation trainiert, wie das individuelle Image positiv beeinflusst und zur sprachlichen Unternehmenskultur werden kann. ■ Im Rahmen des „Basistrainings Projektmanagement“ vom 22. bis 24. März 2010 in Berlin befassen sich die Teilnehmer mit den Methoden und Verfahren des Projektmanagements und es erfolgt anhand eines Arbeitsprojekts der Transfer zu den eigenen beruflichen Aufgaben. Weitere Themen sind das Projektumfeld und die Stakeholder, Projektziele, Projektphasen, Projektstrukturierung, Kostenmanagement, Ablauf- und Terminmanagement, Risikomanagement, Unternehmens- und Projektorganisation, Projektstart. Weitere Informationen zu den GPM Seminaren unter Tel.: 09 11/ 43 33 69-20, E-Mail: info@GPM- IPMA.de oder www.GPM-IPMA.de Bei diesen Terminen handelt es sich um eine Auswahl der umfangreichen Angebote. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr. GPM Seminare Award/ Studienpreis + + + PM-Termine + + + PM-Termine + + + Erfolgreiche „Young Professionals“: Den „Young Project Manager Award 2009“ hat Anne Hoffmann (Siemens) gewonnen. Als Preisträger gingen aus dem Wettbewerb David Thiele (VW Coaching GmbH, links im Bild) sowie Oliver Drews (Proaktiv Management AG) hervor. Foto: GPM Young Crew Entwicklung eines hoch innovativen und ökologischen Fahrzeugkonzeptes zur Stärkung der Marke Volkswagen als technischer und ökologischer Vorreiter ging. Die Awardgewinnerin und die beiden Preisträger können sich nun mit ihren Projekten um den internationalen, den IPMA Young Project Manager Award 2010 bewerben, der 2010 in Istanbul verliehen wird. Die Jury ist überzeugt: Mit einer Übersetzung ihrer Bewerbungen ins Englische haben die Awardgewinnerin und die beiden Preisträger gute Chancen, auch auf internationalem Niveau eine Auszeichnung zu erhalten. Dem 2. Young Crew Workshop stellten die Teilnehmer ein gutes Zeugnis aus: Sie lobten die Auswahl der Themen, die Qualität der Workshops, die Praxisnähe und auch die sich bietenden Chancen, sich mit anderen zu vernetzen. Das Gefühl, in einer Community von Gleichgesinnten „gut aufgehoben“ zu sein, gibt ihnen Sicherheit bei der Berufsvorbereitung und im Beruf. Für die Zukunft wünschen sie sich vor allem eine stärkere internationale Ausrichtung der Veranstaltung, also noch mehr englischsprachige Workshops, internationale Teilnehmer und stärker global ausgerichtete Themen. Aarti Sörensen, Jörn Eggemann organisation“ verbesserte Anne Hoffmann die Methodik und das Vorgehen in der System- und Softwareentwicklung entscheidend. Dabei hatte sie es im Vergleich zu den beiden anderen Projekten mit einer besonders hohen Komplexität von Herausforderungen auf unterschiedlichen Ebenen zu tun. Damit überzeugte sie die fünfköpfige Jury aus zwei GPM Vorständen (Dr. Thor Möller und Prof. Michael Gessler) sowie drei Projektmanagern (Markus Albrecht, Deutsche Bank Bauspar AG; Alf Müller, MUBEA KG, Jörn Eggemann, Viega GmbH & Co. KG). Die Herausforderungen habe sie, so das einhellige Juryurteil, mit Bravour bewältigt; sie entwickelte mit viel Kreativität beste Lösungen, was ihr im Awardwettbewerb den entscheidenden Vorsprung gab. Neben Siegerin Anne Hoffmann schnitten zwei weitere junge Projektmanager erfolgreich beim „Young Project Manager Award 2009“ ab und wurden mit einem Preis geehrt: Preisträger Oliver Drews (Proaktiv Management AG) überzeugte die Jury mit seiner Projektleitung in dem Projekt „Licence to Lead“. In diesem Projekt wurde von Drews eine zweifach zertifizierte dreiteilige Ausbildung für Nachwuchsführungskräfte entwickelt und im Markt etabliert. Preisträger David Thiele (VW Coaching GmbH) begleitete ein VW-Projekt, in dem es um die PM_1-2010_1-60: Inhalt 29.01.2010 9: 48 Uhr Seite 43 ❙ Als Geheimtipp gelten unter Projektmanagern die Expertentagungen, die das renommierte „Institut für Projektmanagement“ (München) gemeinsam mit der GPM veranstaltet. Das Programm für das erste Halbjahr 2010 dreht sich um aktuelle Praxisthemen: Neben ersten Informationen zur neuen Version von „Microsoft Project“ bieten die Expertentagungen aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse und Praxiserfahrungen zum Thema „Risikomanagement“ und „Multiprojektmanagement im Project Management Office“. Das Tagungsprogramm im Detail: „Das neue Microsoft Project 2010 - Übersicht und erste Praxiserfahrungen“ (23. März 2010 in Frankfurt): Microsoft Project ist das Projektmanagement-Werkzeug mit der höchsten Marktdurchdringung weltweit. Nun kommt die Version Project 2010 mit vielen Weiterentwicklungen: leichterer Einstieg und einfachere Bedienung, konsequente Sharepoint-Integration sowie die Integration von Projekt- und Portfoliomanagement. Was ist aus Sicht der Projektmanagementprofis wirklich besser und brauchbarer, was hat sich geändert? Die Tagung stellt teilweise live am System die realen Verbesserungen im neuen Microsoft Project vor. „Wir werden als Erste im deutschsprachigen Raum kritisch Erfahrungen und Einschätzungen von führenden Unternehmen präsentieren“, erklärt Prof. Hasso Reschke, Leiter des „Institut für Projektmanagement“, „frühzeitige Kenntnis und vor allem die neutrale Sicht von ersten Industrie- und Anwenderbereichen sind für viele Unternehmen von hohem Nutzen.“ 22 l projekt MA N A G E M E N T aktuell 1/ 2010 44 NACHRICHTEN Karriereworkshop mit den PM-Expertinnen findet großen Anklang Gruppenmoderation von Sylvia Enders Foto: privat eigenen beruflichen Insolvenz: „Es ist nicht wichtig, wie man verliert, sondern wie man mit Verlusten umgeht und wie man dann wieder aufsteht.“ Die Erwartungen der PM-Expertinnen an den Workshop wurden mehr als erfüllt: Vor einem interessierten Publikum informierten sie über die Arbeit der GPM und im Besonderen der PM-Expertinnen. Zudem stellten die Referentinnen Teilergebnisse aus der aktuellen GPM Genderstudie vor und sensibilisierten so die Zuhörerinnen für die Herausforderungen in der Projektarbeit. Die Präsentation sowie die Gruppenarbeit lieferten wichtige Impulse für eine erfolgreiche berufliche Entwicklung von Frauen im Projektmanagement. Das ausgezeichnete Feedback der Frauen auf den Kongress umfasste auch den Auftrag an die GPM Regionen und die Interessengruppe PM-Expertinnen, weiterhin ähnliche Konzepte anzubieten. Die PM-Expertinnen werden diesem Wunsch folgen: Sie werden als Anbieter und Kooperationspartner von Vorträgen und Workshops in den Regionen auftreten. In Zusammenarbeit mit der Regionalgruppe Friedrichshafen entwickelt, liegt mit dem Workshop bereits ein tragfähiges Konzept mit hohem Praxisbezug vor. Kontakt für Interessenten: pmexpertinnen@GPM-IPMA.de Sigrid Pander, PM-Expertinnen/ AG Studien Workshops bewusst, dass sie zwar häufig in Projekten „unterwegs“ ist, sich jedoch mit der Profession Projektmanagement bislang noch wenig auseinandergesetzt hat. Für das Thema „Frauen im Projekt“ bestehen Neugier und Offenheit; auch wurde der Wunsch deutlich nach regelmäßigem Erfahrungsaustausch und vertiefenden Informationen, beispielsweise durch Studienergebnisse und konkrete Tipps für die Praxis. Abgerundet wurde der Kongress durch Vorträge unter anderem von Maria Hof-Glatz zum Thema „Frauen und Macht“ und Anne Koark mit ihrem eindringlichen Statement zum Umgang mit der ❙ „Gut, besser, anders … Frauen“, unter diesem Motto lud das Frauennetzwerk Business Women Bodensee (BWB) im Rahmen der Frauenwirtschaftstage im Oktober 2009 zu einer Tagung nach Markdorf am Bodensee ein. Die Frauenwirtschaftstage finden mit Unterstützung des Wirtschaftsministeriums Baden- Württemberg landesweit alljährlich im Herbst statt. Sylvia Enders von der Interessengruppe PM-Expertinnen/ AG Studien und Sabine Rossbach, Regionalleitung Friedrichshafen, gestalteten gemeinsam den Workshop „Frauen im Projekt - Erfolgsstrategien der Führung“. Ein Input zu Projektmanagement und Gender im Projekt weckte die Neugier für das Thema. Unter Moderation von Sylvia Enders, Sabine Rossbach und Sigrid Pander gingen die Teilnehmerinnen in drei Arbeitsgruppen folgenden Fragen auf den Grund: 1. Fremdbild und Eigenbild von Frauen im Projekt: Wie lässt sich die Diskrepanz erklären und überbrücken? 2. Work-Life-Balance im Projektmanagement: Kann sie gelingen? 3. Karriereschub Projektarbeit! ? Die Diskussionen zeigten, dass sich eine Teilnehmergruppe von aktiven Businessfrauen zusammengefunden hatte, die den Austausch über „Erfolgsrezepte“ zur persönlichen Weiterentwicklung schätzen. Mancher Teilnehmerin wurde während des Terminsache 2010: Drei Top-Expertentagungen ❑ Copargo GmbH ❑ ESI International GmbH ❑ 2 x GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V. Beilagen in diesem Heft PM_1-2010_1-60: Inhalt 29.01.2010 9: 48 Uhr Seite 44 projekt MA N A G E M E N T aktuell 1/ 2010 l 45 ❙ Der qualifizierte Ausbildungsgang der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V. wurde nach seinem ersten Durchführungsjahr überarbeitet und die Erfahrungen und Feedbacks aus den Pilotveranstaltungen fanden in der neuen Konzeption ihren Niederschlag. Zukünftig beinhaltet der Ausbildungsgang nun zwei weitere Tage, nämlich ein Kick-off und einen Prüfungsvorbereitungstag. Wie bisher werden die Lerninhalte in fünf Modulen à drei Tage vermittelt. Sie behandeln neben den Bereichen der zentralen Unternehmensführung und des Projektmanagements auch die 14 Elemente des Consultings, die von der GPM richtungsweisend entwickelt worden sind. Die Qualifizierung zum Berater im Projektmanagement (GPM) richtet sich an Personen, die bereits in der Projektmanagementberatung tätig sind und/ oder dies weiter ausbauen wollen. Alle Informationen zu Terminen und Kosten für insgesamt acht offene Kurse 2010 sind auf der Website zu finden: www.GPM-IPMA.de spiel von Daimler Financial Services (Stuttgart), Helsana (Zürich) und VR Leasing (Frankfurt) über ihre Erfahrungen aus der Praxis. Aus den vielfältigen Diskussionsbeiträgen erschließen sich die Teilnehmer die aktuellen „Best Practices“. Chancen durch Risikomanagement (27. April 2010, Frankfurt): Systematisches Risikomanagement ist als Erfolgsfaktor für Projekte bekannt. „Bis heute aber wird es nicht selbstverständlich als Teilgebiet des Projektmanagements verstanden“, erklärt Prof. Hasso Reschke. Scheu vor diesem „unangenehmen“ Thema und Angst vor „Theorie“ und Aufwand erschweren die Implementierung und Anwendung von Risikomanagement. Unter dem Titel „Mit Risikomanagement Chancen auf erfolgreiche Projekte schaffen - Wie Risikomanagement für Projekte erfolgreich praktiziert wird“ zeigt die Expertentagung in kompakter Form, wie Risikomanagement in Projekten aufgebaut, methodisch unterstützt und praktiziert sowie in der Organisation verankert wird. Schwerpunkte im Programm bilden der Aufbau, die Methoden und die Implementierung von Risikomanagement und dabei auch das Überwinden mentaler Hemmnisse bei Projektleitern und im Unternehmen. So werden Fachleute verschiedener Branchen ihre Praxiserfahrungen offenlegen, darunter Hansjörg Förster (Senior Project Manager bei der Siemens AG), Dr. Steffen Rietz (Head of EPD, Engineering Processes of Development, bei dem Automobilzulieferer Hella KGaA Hueck & Co.), Dr. Jens Preil (Leiter Risk Management im Global Project Management Office der Bayer Schering Pharma AG) sowie Gunther Herrmann (Projektmanager im Bereich Process & Governance der Commerzbank AG). Zudem wird Uwe Rohrschneider, Leiter der GPM Fachgruppe Risikomanagement, einen aktuellen Überblick über das Risikomanagement in Projekten geben. Weitere Informationen und Anmeldung: www.pm-institut.de Multiprojektmanagement im Project Management Office (14. und 15. April 2010 in Würzburg): Professionelles Multiprojektmanagement stellt hohe Anforderungen an die Organisation. Wie können die heute bereits vielfach eingerichteten Project Management Offices (PMO) genutzt werden? Welche Faktoren machen den Erfolg aus? Wie lässt sich das Portfolio im und durch das PMO erfolgreich steuern? Um diese Fragen dreht sich die Tagung „Multiprojektmanagement im Project Management Office - Benchmarks, aktuelle Erfahrungen & Lösungsansätze“; an dem Programm beteiligt sich auch der international angesehene Experte Prof. Hans-Georg Gemünden (TU Berlin). Diskutiert werden wesentliche Erfolgsfaktoren des Multiprojektmanagements im Project Management Office. So wird Prof. Gemünden zentrale Ergebnisse und Handlungsempfehlungen aus der vierten Studie „Multiprojektmanagement“ der TU Berlin erläutern. Zudem berichten Fachleute zum Bei- Berater im Projektmanagement - Qualifizierung hat ein neues Gesicht Publikationen GPM gibt Sonderdruck der neuen DIN zum PM zum Sonderpreis heraus ❙ Das erste Buch in der GPM Buchreihe „Standards“ ist ein Sonderdruck der neuen DIN-Normen zum Projektmanagement (DIN-Taschenbuch 472). Die GPM vertreibt es zum Sonderpreis von 88,00 EUR. Die vorerst auf 500 Exemplare limitierte Ausgabe kann, solange der Vorrat reicht, unter www.GPM- IPMA.de/ know_how.html bestellt werden. „Projekt als Strategie - Strategie als Projekt“ Erstes Buch in neuer Buchreihe der GPM erschienen ❙ In der neuen GPM Buchreihe „Forschung“ ist das Buch „Projekt als Strategie - Strategie als Projekt, Trends, Potenziale, Perspektiven“ erschienen. Es stellt die Ergebnisse der Forschungswerkstatt der GPM im Frühjahr 2009 in Berlin vor. Namhafte Autoren, die forschend unter anderem im Projektmanagement tätig sind, liefern wertvolle Beiträge über die Zusammenhänge zwischen den Strategien und Projekten von Organisationen. Weitere Informationen und Bestellmöglichkeit unter www.GPM-IPMA.de/ know_how.html PM_1-2010_1-60: Inhalt 29.01.2010 9: 48 Uhr Seite 45