eJournals PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL 21/4

PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL
pm
2941-0878
2941-0886
UVK Verlag Tübingen
101
2010
214 Gesellschaft für Projektmanagement

Tarnen, tricksen, täuschen

101
2010
Heinz Schelle
Krug, Gerhard: Tarnen, tricksen, täuschen. Das erfolgreiche Projektmanagement. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg 2008, ISBN 978-3-499-62364-6, 144 S., EUR 10,00
pm2140042
Eine Pathologie des Projektgeschehens gibt es bislang allenfalls in Ansätzen. In den Lehrbüchern des Projektmanagements wird in aller Regel eine heile Welt dargestellt. Noch nicht einmal auf Informationspathologien, das heißt unter anderem auf die systematische Verfälschung von Berichten, das Schönfärben und die vielfache Filterung von Botschaften auf ihrem Weg über die Hierarchien zur Unternehmensspitze, wird immer eingegangen, obwohl die Thematik in der Betriebswirtschaftslehre durchaus seit vielen Jahren ihren Platz hat. Ganz anders das Taschenbuch von Krug. Schon der Obertitel „Tarnen, tricksen, täuschen“ zeigt, was einen erwartet. Was der praxiserfahrene Autor dann bietet, lohnt sich durchaus zu lesen, auch wenn die in einem Buch notwendige Kumulierung von kritikwürdigen Verhaltensweisen nicht unbedingt ein völlig realistisches Bild von der Wirklichkeit gibt. So schlimm wie Krug es sieht, ist es dann in der Realität Gott sei Dank doch nicht immer. Der Verfasser empfiehlt ausdrücklich als Lektüre das Werk „Der Fürst“ von Machiavelli. Und dieser Ratschlag hat im Kontext des Buchs durchaus seinen Sinn. Der florentinische Politiker und Autor der Renaissance hat - damals ein absolutes Novum - die Welt der Politik in den italienischen Stadtstaaten nicht so dargestellt, wie sie sein sollte, sondern wie sie ist. Er hat die Menschen beschrieben, wie sie sich tatsächlich verhalten und wie ein Fürst sich zu betragen hat, „um Ruhm zu erwerben“. Krug gibt in Analogie dazu Empfehlungen, was ein Projektmanager zu tun hat, um zu überleben. Das klingt nicht selten etwas zynisch und desillusionierend. Aber wer schon einige Projekterfahrung hinter sich hat, wird nicht nur ein Körnchen Wahrheit entdecken und bei vielen Passagen bestätigend mit dem Kopf nicken. Unter Überschriften wie ❑ Sitzungen abhalten und gewinnen, ❑ Killerphrasen und Killertechniken - Einblick in die Abgründe des Menschen, ❑ Der Dienstweg, ❑ Nicht autorisierte Projekte anleiern und ❑ Öffentlichkeitsarbeit in eigener Sache findet nicht nur der Anfänger, sondern auch der Fortgeschrittene Ratschläge, die er in Projektmanagementlehrgängen wohl eher nicht zu hören bekommt. Projektleiter und Projektbeteiligte, deren Situation durch das Krug’sche Postulat „Hast du ein Projekt, hast du ein Problem“ zutreffend beschrieben wird, sollten das Büchlein lesen. Wenn sie schon - möglicherweise aus moralischen Erwägungen - nicht alles, was aus dem Waffenarsenal empfohlen wird, benutzen wollen, dann wenigstens, um für zu erwartende Unbill gewappnet zu sein. Hier werden Sie geholfen. Heinz Schelle ■ Buchbesprechung Tarnen, tricksen, täuschen Krug, Gerhard: Tarnen, tricksen, täuschen. Das erfolgreiche Projektmanagement. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg 2008, ISBN 978-3-499-62364-6, 144 S., EUR 10,00 Uwe Ha WISSEN 22 l projekt MA N A G E M E N T aktuell 4/ 2010 42 Anzeige Checkliste in diesem Heft ❙ In dieser Ausgabe finden Sie zwischen den Seiten 16 und 17 die Checkliste „Projektstartsitzung“ von H. Schulz-Wimmer. Diese Liste unterstützt Sie bei der Strukturierung Ihrer Projektstartsitzung und hilft die Informationsbearbeitung zu systematisieren. PM_4-2010_1-60: Inhalt 23.08.2010 13: 17 Uhr Seite 42