eJournals PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL 24/3

PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL
pm
2941-0878
2941-0886
UVK Verlag Tübingen
51
2013
243 Gesellschaft für Projektmanagement

SPM intern

51
2013
pm2430061
projekt MA N A G E M E N T aktuell 3/ 2013 l 61 SPM INTERN Vereinsentwicklung Als neue Form der partnerschaftlichen Zusammenarbeit ist die spm 2012 erstmals eine Förderpartnerschaft mit den Firmen Zühlke Management Consulting AG und Zühlke Engineering AG eingegangen. Beide Firmen sind führend im Projektmanagementgeschäft und wollen durch den partnerschaftlichen Auftritt mit der spm modernes Projektmanagement weiter voranbringen. Die spm wird eine limitierte Zahl von ähnlichen Partnerschaften entwickeln, um die Wirkung bei der Förderung und Verbreitung von Projektmanagement in der Praxis zu verstärken. Nebst der Betreuung der Programme „Veranstaltungen“, „Zertifizierungen“ und „Netzwerke“ legte der Vorstand sein Augenmerk auf den Bereich Marketing und die Erarbeitung des neuen Auftritts. Im Zentrum stand die Erarbeitung der Grundlagen für das neue Erscheinungsbild, welches im Jahre 2013 eingeführt wird. Veranstaltungen Die spm führte 2012 insgesamt zwölf öffentliche Veranstaltungen durch. Zur Tradition gehört inzwischen das internationale IPMA Expert-Seminar, welches vom 16. bis 17.2.2012 wieder an der ETH Zürich stattfand. Rund 40 Teilnehmer aus 15 Ländern diskutierten zum Thema „Future Trends in Project, Programme and Portfolio Management“. Zu diesem Anlass werden Proceedings erstellt, die bei der spm Geschäftsstelle bezogen werden können. Das Thema „Die neuen Kompetenzen für Projektmanager“ lockte eine Rekordanzahl von Teilnehmern zur spm/ BWI Frühjahrstagung, welche am 20.3.2012 im Technopark Zürich stattfand. Sieben spannende Referate aus Theorie und Praxis, eine Vertiefung der Themen in Workshops, zahlreiche Anbieterstände und viel Zeit für Networking stießen auf großes Interesse. Die Feierabendworkshops im April, Juni, September und November 2012 beleuchteten verschiedene Aspekte des agilen Projektmanagements. So erläuterte ein erster Workshop die Prinzipien der agilen Vorgehensweise, der zweite zeigte auf, wie agiles Vorgehen mit moderner Informatik unterstützt werden kann, der dritte widmete sich dem Widerspruch zwischen agilem und klassischem Vorgehen und der vierte ging auf die speziellen Aspekte des Vertragswesens bei agilem Vorgehen nach Scrum ein. IPMA Zertifizierung und Registrierung von Ausbildungsprogrammen Das Jahr 2012 war mit 1.443 Neuzertifizierungen und 154 Rezertifizierungen wiederum ein höchst erfolgreicher Zertifizierungsjahrgang. Fünf Project Directors (IPMA Level A ® ), 102 Senior Project Manager (IPMA Level B ® ), 247 Project Manager (IPMA Level C ® ) und 1.089 Project Management Associates (IPMA Level D ® ) nahmen ihr Zertifikat entgegen. Dies entspricht einer Steigerung von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mit diesen beeindruckenden Zahlen gehört die Schweiz innerhalb der IPMA zu den erfolgreichsten Ländern bei der Zertifizierung und liegt hinter Großbritannien, Deutschland und China auf Rang 4. Die Zertifizierung von PM Consultants auf den zwei Ebenen „IPMA ® Project Management Consultant“ und „IPMA ® Programme and Portfoliomanagement Consultant“ lief 2012 an. Betreffend IPMA Delta ® startete die spm 2012 das erste Zertifizierungsverfahren eines Unternehmens. Als vierte IPMA-basierte Dienstleistung bietet die spm seit einigen Jahren die IPMA ® -Registrierung an. Dieses Angebot hat zum Ziel, Transparenz und Qualitätsverbesserung in den Markt für Projektmanagementaus- und -weiterbildungen zu bringen. In der IPMA läuft seit 2011 ein Programm zur Entwicklung der Competence Baseline 4.0 (ICB4) und der dazugehörenden Regularien (ICR4). Als Lizenzhalterin der verschiedenen IPMA-Zertifizierungs- und Registrierungsprodukte für die Schweiz, arbeitet die spm aktiv mit bei der Überarbeitung dieser Dokumente und wird dabei durch den VZPM unterstützt. Netzwerke Im Jahr 2012 fanden wiederum zwei erfolgreiche und gut besuchte Netzwerkveranstaltungen für SAP-Projektleiter und -Projektleiterinnen im Rahmen des „SAP Project Manager Networks“ statt. Die Veranstaltungen befassten sich mit dem Application Life Cycle Management und mit dem Projektstart, beides hochrelevante Themen in ERP-Projekten. Nach fünf Jahren erfolgreicher Netzwerktätigkeit und neun gut besuchten Anlässen gilt das „SAP Project Manager Network“ als etabliertes Netzwerk mit Modellcharakter für eine gute Zusammenarbeit der spm mit einem engagierten Firmenmitglied. Mit ihren Förderpartnerschaften will die spm weitere ähnliche Netzwerke ins Leben rufen. Ebenso erfolgreich arbeitet die Fachgruppe „Neue Perspektiven in der Projektarbeit“, welche die spm zusammen mit der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. betreibt. Die Fachgruppe führt regelmäßig Forschungswerkstätten durch, 2012 zum Thema „Theorie(n) der Projektarbeit“. Als weiteren Schwerpunkt im Bereich Netzwerke hat die spm 2012 eine spm Young Crew ins Leben gerufen. Unter der Leitung von Lea Meister, dem jüngsten spm Vorstandsmitglied, haben sich Interessierte getroffen und die Basis für die neue Young Crew gelegt. Jahresbericht 2012 des Präsidenten Foto: privat Daniel Baumann, Präsident der spm Kontakt ❙ spm-Geschäftsstelle, Flughofstraße 50, CH-8152 Glattbrugg, Tel.: ++41/ 44/ 8 09 11 70, E-Mail: spm@spm.ch PM_3-2013_1-64: Inhalt 03.06.2013 6: 22 Uhr Seite 61