eJournals PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL 28/5

PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL
pm
2941-0878
2941-0886
UVK Verlag Tübingen
121
2017
285 Gesellschaft für Projektmanagement

Agiles Projektmanagement als Erfolgsfaktor

121
2017
Heinz Schelle
pm2850002
2 REPORT projektManagementaktuell | AUSGABE 5.2017 „Ob Projekte in der Krise sind - oder doch nicht? “ - so der Titel des Beitrags von Kai Rahnenführer und Goran Radin -, darüber kann man unterschiedlicher Meinung sein. Deshalb hat sich zum Beispiel das Department der USA schon früh um objektive Kriterien sprich Kennzahlen bemüht. Die beiden Autoren geben eine Definition von „Projekten in der Krise“ und grenzen sie von „Schieflagen in Projekten“ ab. Das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik hat im Auftrag der „Initiative Mittelstand“ im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ein Werkzeug entwickelt, das den Mehrwert der Digitalisierung visualisiert und berechenbar macht. Unter dem Titel „Mit der Mindmapping-Methode den digitalen Wandel starten“ wird es uns vorgestellt. Unser Kolumnist Jens Köhler (Mit Taylorismus wird alles besser) führt uns diesmal die Bedeutung von Redundanzen und ganzheitlicher Betrachtung vor Augen. Projektcoaching, ein lange vernachlässigtes Thema, wird in der Literatur zunehmend intensiver diskutiert. Lars Brehm und Julia Gollinger (Projektleiter erfolgreich coachen) geben, gestützt auf problemzentrierte Interviews, Antworten auf die Fragen, welche Erfolgsfaktoren im Projektcoaching relevant sind und welche Auswirkungen es für den Coachee hat. Mit 1.075 Antworten aus Deutschland und aus Österreich nahmen an der 6. Gehaltsstudie der GPM, verfasst von Christoph Schneider, Andreas Wald und Steffen Scheurer, so viele Projektmanager teil wie noch nie seit Beginn der von der GPM im Jahr 2005 initiierten Studienreihe. Als zentrale Einflussfaktoren für das Gehalt konnten insbesondere die Berufserfahrung, aber auch die PM-Hierarchieebene, der Verantwortungsgrad und die Projektebene (Einzelprojektebene, Multiprojektebene, Projektportfoliomanagement) identifiziert werden. Zitat aus der Arbeit: „Als ein wichtiger, positiver Befund der Studie kann gesehen werden, dass sich das Gehalt von Projektmanagern dem Gehalt vergleichbarer Linienfunktionen inzwischen weitgehend angepasst hat. Bedenklich bleibt weiterhin das Ergebnis, dass klar definierte und transparente Karrierepfade im Projektmanagement nach wie vor eine der zentralen Herausforderungen für Unternehmen sind.“ Heinz Schelle Agiles Projektmanagement als Erfolgsfaktor Oliver Steeger berichtet vom diesjährigen Projektmanagement Forum in Nürnberg, das sich mittlerweile zu Europas führendem Fachkongress für Projektmanagement entwickelt hat. 1.000 Fachbesucher, 62 Fachvorträge mit 100 Referenten zählte die GPM in diesem Jahr. Wir fassen die Trends und Themen zusammen und stellen zudem die drei Gewinner des Deutschen Studienpreis Projektmanagement vor, die auf der Abendgala ausgezeichnet wurden. Außerdem hat Oliver Steeger mit Keynote Speaker Bastian Obermayer gesprochen. Der vielfach ausgezeichnete Investigativjournalist (Süddeutsche Zeitung) berichtet über die weltweite Zusammenarbeit bei der Enthüllung der „Panama Papers“. In einem globalen Projekt hat Obermayer mit einem Team von 400 Mitarbeitern aus 78 Ländern rund 11,5 Millionen Dokumente ausgewertet - ein Medienprojekt unter strengster Geheimhaltung. Agile Methodik bildet bekanntlich den Megatrend im Projektmanagement. Gunter Gruhser denkt diesen Ansatz weiter - über das Projektmanagement hinaus. Immer häufiger werden agile Ansätze im gesamten Unternehmen genutzt, nicht nur im Projektmanagement. Im Interview erläutert Gunter Gruhser, wie agiles Projektmanagement die Keimzelle für gänzlich neues unternehmerisches Denken werden kann. Die GPM hat sich im September 2017 am 3. Zukunftskongress Migration und Integration in Berlin beteiligt - und zwar mit einer Veranstaltung zum Thema „Management und Governance des Zuzugs und der Integration von Geflüchteten - Lessons Learned aus Paris & Berlin“. Sie erläuterte unter anderem den Nutzen von Projektmanagement für eine verbesserte Koordination und Zusammenarbeit der Akteure. Ina Gamp berichtet von dem Kongress und gibt eine gute Übersicht über die Aktivitäten der GPM auf dieser Veranstaltung. Auch Ayelt Komus und Moritz Kuberg (Anwendung und Zufriedenheit mit agilen Methoden in der Praxis) befassen sich mit agilen Methoden und fassen die Ergebnisse ihrer großzahligen internationalen, empirischen Untersuchung zusammen. Ein Resultat von vielen: „73 Prozent der Befragten sehen Ergebnis- und Effizienzverbesserungen durch agile Methoden.“ „Projekte und Wandel - das Bewältigen von Veränderungen durch und in Projekten“ - in diesem Aufsatz stellen uns Matthias Bartsch und Rainard Osebold eine für das Change Management entwickelte Potenzialanalyse zur Bestimmung möglicher Entwicklungsfelder in einer Organisation vor und präsentieren eine Toolbox für Organisations-, Team- und Personalentwicklung. Dem Aufbau und der Entwicklung von Geschäftsbeziehungen widmen sich Markus H. Dahm und Andreas Hein und zeigen, dass die Kooperation vor allem bei langfristig vorgesehener Partnerschaft nicht dem Zufall überlassen werden darf. Als unterstützende Methode wird der Relationship Alignment-Ansatz erläutert. 02 EDITORIAL