eJournals PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL 30/4

PROJEKTMANAGEMENT AKTUELL
pm
2941-0878
2941-0886
UVK Verlag Tübingen
101
2019
304 Gesellschaft für Projektmanagement

GPM intern

101
2019
pm3040068
Die Delegiertenversammlung der GPM Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e. V. hat Daniel Stumpf am 28. Juni zum neuen Vizepräsidenten des Vereins gewählt. Er wird das Amt voraussichtlich zum 1. Oktober 2019 antreten. Daniel Stumpf bringt Führungserfahrung in verschiedenen nationalen und internationalen Orga- Großer Erfolg bei der International Project Management Championship (IPMC): Wie im Vorjahr setzte sich das deutsche Team gegen die internationale Konkurrenz durch und sicherte sich den Siegerpokal. Das internationale Finale des dreistufigen Wettbewerbs fand in diesem Jahr in Nürnberg statt. Vergangenes Jahr hatte das deutsche Team zum ersten Mal in der Geschichte des internationalen Projektmanagement-Wettbewerbs - gemeinsam mit Gastgeber Serbien - den ersten Platz belegt. Dadurch wurde Deutschland die Ehre zuteil, die IPMC 2019 auszurichten. Die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Vereinsbestehen der GPM machten das Timing perfekt. Deswegen fiel die Wahl des Austragungsorts schnell auf die fränkische Metropole Nürnberg, sodass der Wettbewerb in den repräsentativen Räumlichkeiten der GPM stattfinden konnte. Am Freitag, dem 31. Mai, trafen die neun teilnehmenden Teams aus Kroatien, Finnland, Russland, Spanien, Italien, Serbien, Litauen, den Niederlanden und Deutschland in Nürnberg ein. In Daniel Stumpf wird neuer Vizepräsident der GPM IPMC: Das deutsche Team verteidigt den Titel nisationen mit. So war er zuletzt seit Anfang 2017 als Operational Manager der Öko-Kontrollstelle Kiwa BCS Öko-Garantie GmbH tätig und trug dort Personalverantwortung für 90 Mitarbeiter. Die GPM kennt der 37-Jährige bereits aus einer früheren Tätigkeit: Von 2015 bis Ende 2016 fungierte er als Manager Operations und Produktmanager bei der PM-ZERT, der Zertifizierungsstelle der GPM. Seine berufliche Laufbahn startete Stumpf als Manager Operations beim französischen Weiterbildungsunternehmen EGI- LIA. Anschließend arbeitete er als Key Account Manager bei der it innovations GmbH, bevor er sich 2015 als Berater und Dozent für Sprache und Kommunikation selbstständig machte. In seiner neuen Rolle wird Daniel Stumpf gemeinsam mit GPM Präsident Prof. Dr. Helmut Klausing das Präsidium der GPM bilden und den gemeinnützigen Fachverband führen. obere Reihe von links: -Marija Todorovic (IPMC sponsor international), Prof. Dr. Klausing (GPM Präsident), Kathrin Häring, Simon Junklewitz, David Scherer, Moritz Hoheisel (Gewinnerteam Deutschland),--Gholamreza Safakish (Mitglied des IPMA-Vorstandes) untere Reihe von links: Fabian Urban (Leitung IPMC), Niklas Bein (Chairman IPMA Young Crew), Chiara Hänel (Leitung IPMC und Leitung GPM Young Crew), Patrick Schmeisser (Sponsor PMC Deutschland) Foto: Leon Greiner - Foto: Christian Tech GPM Mitglieder: 8.000 Davon Firmenmitglieder: 400 Teilnehmer am Lehrgang „Projektmanagement-Fachmann“: 36.200 Durch PM-ZERT vergebene Projektmanagement-Zertifikate insgesamt: 55.092 Stand: 05.07.2019 +++ GPM +++ GPM +++ GPM +++ GPM +++ GPM +++ GPM +++ projektManagementaktuell | AUSGABE 4.2019 68 GPM INTERN Bereits seit 2017 arbeiten die GPM und Südwestmetall eng zusammen. Ein weiterer wichtiger Schritt dabei ist die Kooperation der GPM mit dem unter dem Dach von Südwestmetall auftretenden Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft, die nun seit knapp Die GPM und Südwestmetall: eine erfolgreiche Zusammenarbeit lockerer Atmosphäre konnten sich die Teams untereinander kennenlernen und einen ersten Eindruck der Räumlichkeiten gewinnen. GPM Präsident Prof. Dr. Helmut Klausing begrüßte die Teilnehmer und stimmte sie auf das Event ein. Am Samstag war es dann so weit: Nach einer Begrüßung durch Harald Riedel, Stadtrat und Referent für Finanzen, Personal, IT und Organisation der Stadt Nürnberg, traten die Teams gegeneinander an und stellten ihre Projektmanagement-Kompetenzen innerhalb einer Simulation unter Beweis. Die herausfordernde Online-Simulation des Anbieters Prendo befasste sich mit dem Bau eines Stadions in England. Im Rahmen der Galaveranstaltung am Abend wurden die Sieger gekürt. Und erneut konnte sich das deutsche Team, das in diesem Jahr aus Kathrin Häring, Simon Junklewitz, David Scherer und Moritz Hoheisel bestand, über Platz 1 freuen. Den zweiten Platz belegte das Team aus Litauen, das spanische Team erreichte den dritten Platz. Gholamreza Safakish, Mitglied des IPMA-Vorstandes, überreichte den Pokal für den Sieger des Events und freute sich, bei so einem wichtigen Meilenstein der Young Crew in Deutschland dabei zu sein. Am Sonntag traten die Teilnehmer nach einer Tour durch Nürnberg mit neuen Erfahrungen im Gepäck die Heimreise an. Im nächsten Jahr wird das internationale Finale voraussichtlich in Litauen ausgerichtet. einem Jahr läuft. Vom Ergebnis der Zusammenarbeit können Unternehmen auf mehreren Ebenen profitieren. Der dynamische Wandel von Märkten und Kundenbedürfnissen bringt für Unternehmen, gerade auch für KMUs, komplett neue Herausforderunv. l.: Peer-Michael Dick, Hauptgeschäftsführer von Südwestmetall, Prof. Dr. Helmut Klausing, Präsident der GPM, und Stefan Küpper, Geschäftsführer des Bildungswerks der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V.; Foto: Südwestmetall/ Frank Eppler gen - denen durch den verstärkten Einsatz von Projektmanagement begegnet werden kann. Damit verbunden entstehen jedoch neue Herausforderungen, zum Beispiel hinsichtlich des Kompetenzaufbaus der Mitarbeiter, aber auch hinsichtlich einer angemessenen Entlohnung. Um darauf besser reagieren zu können, greift der Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg e. V. (Südwestmetall) auf das Kompetenznetzwerk der GPM zurück. Gegenstand der bereits länger andauernden vertrauensvollen Zusammenarbeit ist zum einen die Entwicklung eines Entgeltmodells für verschiedene Berufsbilder im Projektmanagement. Dieses Modell beruht auf einer gemeinsam ausgearbeiteten Aufgabenbeschreibung für Projektmanager. Zum anderen soll der Aspekt des Kompetenzaufbaus gestärkt werden. Das unter dem Dach von Südwestmetall angesiedelte Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e. V. bietet Weiterbildungen im Projektmanagement an. Im Rahmen einer Kooperation mit der GPM hat das Bildungswerk seit 2018 auch die Zertifizierungsangebote nach dem IPMA-Standard integriert. Die Zusammenarbeit von GPM, Südwestmetall und dem dazugehörenden Bildungswerk bietet Unternehmen somit einen konkreten Mehrnutzen: Von der Aufgabendefinition über den Kompetenzaufbau von Beschäftigten bis hin zu Entgeltfragen ist alles durchgängig abgestimmt. projektManagementaktuell | AUSGABE 4.2019 GPM INTERN 69 Am ersten Juliwochenende in München fand erstmalig ein gemeinsames Treffen der Mitglieder der Fachgruppenleitungen mit ihren Kolleginnen und Kollegen der Regionalleitungen statt. Nach einer Stärkung am Mittagsbüfett eröffnete Peter Richter, Vorsitzender des Ausschusses der Regionen, die Veranstaltung. Prof. Helmut Klausing berichtete über Aktuelles aus dem Präsidium der GPM, neue Kooperationen und gab einen Ausblick in die zukünftige Zusammenarbeit mit dem neuen Vizepräsidenten Daniel Stumpf. Working-out-Loud - was ist das? Welchen Mehrwert haben korporative Mitglieder von und für die GPM? Diese beiden Themen standen im Mittelpunkt des Freitagnachmittags. Die erste Frage klärte Rainer Bartl, Working-out-Loud- Experte, in seinem Workshop. Mit der Gründung eines Working-out-Loud-Circles kann durch den Aufbau von Beziehungen ein persönliches Ziel erreicht und ein Thema oder eine Lösung für eine Problemstellung mit einer Selbstlernmethode erarbeitet werden. Der zweiten Frage ging Clemens Hartmann aus der Mitgliederbetreuung der GPM, zuständig für korporative Mitglieder, nach und sammelte einen bunten Strauß an Ideen und Anforderungen, um die Zusammenarbeit mit den korporativen Mitgliedern der GPM für alle gewinnbringend voranzubringen. Im Biergarten mit bayerischer Kost, Sonnenschein und tollen Gesprächen ließen es sich die Leitungsmitglieder der Fachgruppen und Regionen anschließend schmecken und den ersten spannenden Tag ausklingen. Claudia Stöhler, Mitglied im Ausschuss für Facharbeit, und Peter Richter begrüßten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Samstagmorgen zum zweiten Veranstaltungstag. Bei einem Gallery Walk durch die Arbeitsergebnisse der einzelnen Fachgruppen konnten am Vormittag gemeinsam Ideen gesammelt werden, um der Antwort auf die Frage „Wie bringen wir die Facharbeit in die Regionen? “ ein Stück näher zu kommen und die Zusammenarbeit zwischen den Regional- und Fachgruppen weiter auszubauen und verborgene Schätze zu bergen. Am Nachmittag tauchten die Fachgruppenleiter in die Facharbeit ein und auch die Regionen nah- Sommertreffen der Regional- und Fachgruppenleiter in München men sich Zeit für spezifische Themen der Regionalarbeit. So wurde eine freie Position im Ausschuss der Regionen per Wahl neu besetzt: Die Mitglieder des Ausschusses der Regionen begrüßen Robby Bergk, Regionalleiter für Chemnitz, als Mitglied im Ausschuss der Regionen. Sie und die gesamte GPM wünschen ihm viel Spaß und Freude dabei! Wichtige Informationen zu aktuellen Projekten des Ausschusses der Regionen, zu Personalia im Ehren- und Hauptamt der GPM sowie zur Delegiertenversammlung I/ 2019 gab es im Anschluss zu berichten. Dabei blieb auch Zeit für eine Bilanz: Im Jahr 2018 haben 87 Regionalleiterinnen und Regionalleiter in 39 Regionen mit über 3.500 ehrenamtlich geleisteten Stunden rund 5.000 Besucher an 203 Abendveranstaltungen und fünf PM-Tagen begeistert. Ein herzliches Dankeschön an alle ehrenamtlich Aktiven, die zu diesen beeindruckenden Zahlen beitragen und die tolle Arbeit in ihren Regionen vor Ort auf die Beine gestellt haben. Auch den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Fachgruppenleitertreffens wurden parallel Veränderungen in den Fachgruppenleitungen, der aktuelle Budgetstatus und das Mentorenkonzept des Ausschusses für Facharbeit vorgestellt. Zudem haben sich die Teilnehmer Zeit genommen, um die beiden Megatrends „Neues Lernen“ und „New Work“ genauer unter die Lupe zu nehmen und zu ermitteln, welchen Impact diese Trends auf unsere Facharbeit haben, und damit diese zukunftsorientiert auszurichten. Wir freuen uns, dass nicht nur unser zukünftiger Vizepräsident Daniel Stumpf die Möglichkeit hatte, sich den Teilnehmern persönlich vorzustellen, sondern auch neue Gesichter aus den Regional- und Fachgruppenleitungen dabei waren. Feierlich konnte der Ausschuss der Regionen Dr. Malgorzata Seeger und Dr. Volker Bittner aus der Region Gießen und Robert Treß und Mike Zschögner aus der Region Regensburg ihre Ernennungsurkunden überreichen. Nach einer gemeinsamen Fahrradtour am Samstagabend entlang der Isar konnten sich alle fleißigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei italienischer Küche stärken. Wir blicken auf eine spannende, interessante und vor allem erfolgreiche Veranstaltung mit einigen neuen Gesichtern zurück. Wir alle haben Neues gelernt, haben viele anregende Ideen im Gepäck und sind uns einig: Ein gemeinsames Treffen der Fach- und Regionalgruppenleitungen gibt es ab sofort regelmäßig! Autorin: Stine Bittner Die Teilnehmer des Sommertreffens der GPM Regional- und Fachgruppenleiter, Foto: Ulrich von Knobloch projektManagementaktuell | AUSGABE 4.2019 70 GPM INTERN Veranstaltungen der GPM Regionen GPM Region Veranstaltung/ Referent Ort Termin Berlin Agile Steuerung von Großprojekten; Jörg Greitemeyer proventis GmbH, Alte Jakobstraße 83, Berlin 12.09.2019 18: 00-20: 00 Uhr 8. Berliner PM-Expertinnen-Stammtisch Restaurant Lemongrass, Anklamer Straße 38, Berlin 25.09.2019 18: 00-21: 00 Uhr Lean soll es sein - Projektmanagementstandards musterbasiert anwenden microTOOL GmbH, Voltastraße 5, Aufgang 10/ 6, Berlin 07.11.2019 18: 00-19: 30 Uhr ICB 4.0 Individual Competence Baseline der IPMA; Karl-Wilhelm Freiherr von Rotenhan GPM Hauptstadtrepräsentanz, Hausvogteiplatz 12, Berlin 14.11.2019 18: 00-19: 30 Uhr 40 Jahre GPM wird noch bekannt gegeben 05.12.2019 18: 00-21: 00 Uhr Bremen/ Oldenburg Workshop Multiprojektmanagement; Dr. Thor Möller wird noch bekannt gegeben 12.09.2019 18: 00-20: 00 Uhr Stammtisch für Projektmanager wird noch bekannt gegeben 29.10.2019 17: 30-19: 30 Uhr Workshop Störfaktoren für Projektleiter; Irmtraud Behrens wird noch bekannt gegeben 26.11.2019 18: 00-20: 00 Uhr Chemnitz Strategisches Projektcontrolling (Erfahrungsbericht) TCC Chemnitz, Annaberger Straße 240, Chemnitz 08.10.2019 18: 00-21: 00 Uhr Dortmund/ Ruhrgebiet, Düsseldorf/ Rhein-Ruhr 10. PM-Tag Rhein-Ruhr; Goran Radin, Benedict Gross, Torsten Körting Gut Gnadental, Nixhütter Weg 85, Neuss 13.09.2019 12: 30-17: 30 Uhr Dortmund/ Ruhrgebiet Stammtisch der PM-Expertinnen an Rhein und Ruhr Unperfekthaus, Friedrich-Ebert-Straße 18, Essen 21.11.2019 18: 30-21: 30 Uhr Düsseldorf/ Rhein-Ruhr Resilienz - die unterschätze Herausforderung CGI Deutschland B.V. & Co. KG, Heerdter Lohweg 35, Düsseldorf 14.10.2019 18: 30-20: 00 Uhr Projektmanagement 4.0: Vom Digital Native zum Digital Naiv - Eine Philippika; Gerhard Krug Provinzial Rheinland Versicherung, Provinzialplatz 1, Raum Berlin, Düsseldorf 09.12.2019 18: 30-20: 00 Uhr Frankfurt/ Rhein-Main ICB 4.0 Individual Competence Baseline der IPMA; Karl-Wilhelm Freiherr von Rotenhan Saalbau Gallus, Frankenallee 111, Frankfurt am Main 12.09.2019 18: 30-21: 00 Uhr 14. PM-Tag der GPM Region Frankfurt/ Rhein-Main Welcome Hotel Frankfurt, Leonardo-Da-Vinci-Allee 2, Frankfurt am Main 21.11.2019 13: 00-20: 00 Uhr Hannover Agile Methoden: Produkt 54; Udo Schmidt Hochschule Hannover, Fakultät IV, Ricklinger Stadtweg 120, Hörsaal: (wird noch festgelegt), Hannover 23.09.2019 17: 30-20: 00 Uhr 18. PraxisForum Projektmanagement Haus der Region, Hildesheimer Str. 18, Hannover 06.11.2019 16: 00-21: 00 Uhr GPM Meet and Talk Hannover Restaurant Brunnenhof im Central-Hotel KAISERHOF, Ernst-August-Platz 4, Hannover 18.11.2019 18: 30-20: 30 Uhr Karlsruhe Wie werden Projekte „schlank“? ; Prof. Dr. Rainer Erne wird noch bekannt gegeben 19.09.2019 19: 00-21: 00 Uhr Köln Erfolgsfaktor Emotionale Kompetenz; Martina Baehr Postbank Systems, Baunscheidtstraße 8, Bonn 12.09.2019 8: 30-20: 30 Uhr Mannheim/ Ludwigshafen Digitale Welt Rhein Neckar John Deere Mannheim Regional Center, John-Deere-Straße 70, Mannheim 24.-25.09.2019 09: 00-17: 00 Uhr projektManagementaktuell | AUSGABE 4.2019 GPM INTERN 71 Veranstaltungen der GPM Regionen GPM Region Veranstaltung/ Referent Ort Termin Saarbrücken/ Trier Design Thinking - Create your new Business IDEA; Andrea Grün Neue Kantine aw saarbrücken burbach, Vollweidstraße 11, Saarbrücken 17.09.2019 18: 30-21: 00 Uhr Mediation im Projekt; Gerfried Braune, Margit Klasen-Braune BCC Business Communication Center, Innovationsring 19, InnovationsCampus Saar, Saarbrücken 15.10.2019 18: 30-21: 00 Uhr Villingen- Schwenningen Firmenevent der Regionalgruppe Villingen-Schwenningen wird noch bekannt gegeben 26.09.2019 18: 00-21: 00 Uhr Workshop der Regionalgruppe Villingen-Schwenningen wird noch bekannt gegeben 16.11.2019 10: 00-14: 00 Uhr Weimar PM Update wird noch bekannt gegeben 27.09.2019 wird noch bekannt gegeben Stand: 1.7.2019. Eine aktuelle Übersicht über alle Termine finden Sie unter: www.gpm-ipma.de/ events/ regionale_veranstaltungen.html Neue Firmenmitglieder stellen sich vor! Firma Hauptgeschäftsgebiet PM-Aufgaben und Bedeutung Erwartungen an die GPM Tintschl Unternehmensgruppe www.tintschl.de Die Tintschl Unternehmensgruppe ist Premium-Dienstleister für hochqualifizierte Personal- und Ingenieurdienstleistungen. Tintschl bietet als Projektpartner langjährige Erfahrung und umfassendes Wissen in den Branchen Energieversorgung, Automotive, Luftfahrt, Anlagenbau und IT. Im Rahmen des PM sehen wir uns als Lösungspartner, der mit Fokus auf Qualität und Effizienz Kundenanforderungen umsetzt. Möglichkeit zum Austausch und zur Weiterentwicklung unseres Projektmanagements. Kontinuierliche Weiterbildung unserer Mitarbeiter. GRIMME Landmaschinenfabrik GmbH & Co. KG www.hochschule-ruhr-west.de Die GRIMME Landmaschinenfabrik ist mit ca. 1450 Mitarbeitern Teil der international aufgestellten GRIMME Gruppe und produziert Landmaschinen für den Anbau von Kartoffeln, Rüben und Gemüse, die sie mit Hilfe eines weltweit agierenden Händlernetzes vertreibt. Das Projektmanagement der GRIMME Landmaschinenfabrik konzentriert sich im Wesentlichen auf die Definition, Planung und Steuerung von F&E-Projekten, in denen unsere neuen Produkte mit Hilfe eines definierten Produktentstehungsprozesses vom Konzept bis hin zur Serienreife entwickelt werden. Informationen zur aktuellen Entwicklung des Projektmanagements und Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen. Neue persönliche Mitglieder Sebastian Aufmuth (Vellberg), Dr. Peer Bartels (Leer), Dr. Edgar Bazing (Frankfurt), Wieland Boss (Nürnberg), Karen Brandt (Metzingen), Martin Buchholtz (Berlin), Günther Franke (Königsbronn), Frank Hagemann (Einbeck), Thomas Haskamp (Vechta), Fabian Jehnes (Loffenau), Torsten Kauerauf (Leipzig), Thomas Kober (Groß-Gerau), Stephanie Ludwig (Augsburg), Ingrid May-Staudinger (Tübingen), Felix Michl (Erlangen), Kerstin Probst (Hamburg), Ute Reimer (Kerpen), Farzad Schafighpur (Augsburg), Denis Winkler (Leipzig) Neue studentische Mitglieder Lynn Madita Adler (Kiel), Thorben Albs (Kiel), Melanie Christian (Schwentinental), Andreas Cullmann (Mainz-Kostheim), Clara-Luise Fleischhauer (Kiel), Nils Freundl (Kiel), Fabian Hiller (Tübingen), Leonard Hollstein (Kronshagen), Svenja Klatt (Jardelund), Justus Kühl (Kiel), Daniel Laufs (Kiel), Luca Moers (Kiel), Martje Nehlsen (Kiel), Thu Ha Nguyen (Kiel), Lisa Pingel (Boostedt), Christian Popfinger (Sielenbach), Katharina Röder (Trappenkamp), Christoph Roese (Kiel), Wencke Rohwedder (Hamburg), Felix Zander (Plön) projektManagementaktuell | AUSGABE 4.2019 72 GPM INTERN